Von einem erlebnisreichen Jahr berichtete Löschgruppenführer Bernhard Hohmann auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Altenbüren. Als Gäste begrüßte er Bürgermeister Franz Schrewe, die Rats-mitglieder Manfred Göke und Willi Morgenroth sowie zahlreiche Mitglieder des Fördervereins.


Zum Jahresrückblick konnte Bernhard Hohmann von insgesamt 15 Einsätzen mit 264 Einsatzstunden berichten. 26 % entfielen auf Brandeinsätze, 20 % auf technische Hilfeleistungen im Rahmen von verunfallten Fahrzeugen, weitere 20 % auf technische Hilfeleistungen Wasser und Öl sowie 33 % auf sonstige Hilfeleistungen. In die Aus- und Weiterbildung investierte die Löschgruppe 784 Übungsstunden und  380 Stunden in weiterführende Lehrgänge. Zusammen wurden 1428 ehrenamtliche Stunden geleistet.

Bürgermeister Franz Schrewe bedankte sich im Namen aller Bürger für die Einsatzbereitschaft der Wehr und das ehrenamtlichen Engagement zum Wohle der Allgemeinheit.
 
Stadtbrandinspektor Wolfgang Hillebrand beförderte Daniel Ratz, Niklas Reermann und Thomas Voß zu Oberfeuerwehrmännern. Manuel Hümmecke wurde nach Besuch des Truppführerlehrgangs zum Unterbrandmeister befördert. Auch eine nicht alltägliche Beförderung konnte vollzogen werden. Auf Grund seiner Leistungen und Erfüllung der erforderlichen Mindestdienstzeit wurde der stv. Löschgruppenführer Michael Voß zum Hauptbrandmeister befördert. Aus den Reihen der Ehrenabteilung wurde Ehrenlöschgruppenführer Johannes Müller und Oberfeuerwehrmann Josef Homann für 50 jährige Mitgliedschaft in der Freiw. Feuerwehr geehrt.


von links: stv. Wehrführer Winfried Göbel, Unterbrandmeister Manuel Hümmecke,
Löschgruppenführer Bernhard Hohmann, Oberfeuerwehrmänner Thomas Voß, Daniel Ratz, Niklas
Reermann, Ehrenlöschgruppenführer Johannes Müller, Wehrführer Wolfgang Hillebrand,
Jubilar Josef Homann, Hauptbrandmeister Michael Voß und Bürgermeister Franz Schrewe.